Die 2 Gesichter des Winters: Normale vs. Sofeten

27
107

Eigentlich gibt es für den Winter nur ein Gesicht: Pure, strahlende Freude über Frost, Eis, Schnee und alle Winterfreuden, die damit zusammenhängen!
Doch die Sommerfetischisten (Sofeten) mit ihrer notorisch schlechten Winterlaune sehen das anders – gar nicht einmal unbegründet, denn die Kombination aus intellektueller Selbstbeschränkung und selbsterfüllender Prophezeiung lässt sie in der Tat oft zum Opfer der Wintertücken werden.
Sehen wir es positiv, dass die Missgeschicke unsere gute Laune noch weiter steigern – ohne die Sofetenclowns wäre der Winter nur halb so witzig (aber immer noch unendlich geil) 😀

Stellen wir uns also einmal vor, der Winter 2016/17 wäre bereits da. Und es wäre ein herrlicher Kaltwinter!

via GIPHY

Die Reaktion auf Seiten der südseesüchtigen Heizungsfetischismusfraktion fällt weniger freudig aus.

via GIPHY

Draußen begeben wir uns auf die Suche nach den Sofeten.

via GIPHY

Denen ist es einfach trotz immer noch kuscheliger 0 Grad viel zu kalt*.

via GIPHY

Derweil sich normale Bewohner des winterlichen Planeten am herrlichen Weiß mit der Unschuld eines Kindes erfreuen.

via GIPHY

… oder gleich voller Enthusiasmus in den Tag starten.

via GIPHY

Sofeten jammern (äußerst unkreativ) rund um die Uhr über den beschwerlichen Tagesbeginn.

via GIPHY

Manche (klügeren) Sofeten wählen in ungewohnt weiser Voraussicht den Fußweg zur Arbeit. Doch ohne Erfahrungen mit Schnee und Eis machen sie sich zum Deppen und geben statt ihrer selbsterfüllenden Prophezeiung lieber dem Winter die Schuld.

via GIPHY

Dabei ist die Lösung so einfach!
Schwungvoll in den Tag starten und im Zen-Stil eins mit dem Schnee werden.

via GIPHY

Und dann das richtige Transportmittel für den Weg zur Arbeit wählen und Spass mit Pflicht verbinden!

via GIPHY

Den Sofeten ist übrigens immer noch kalt* und sie fühlen sich, als würden ihre reichen Freunde in die Südsee aufbrechen während sie selbst in der 0 Grad-Hölle verbleiben müssen.

via GIPHY

Das Schöne dabei ist: Endlich bekommen sofetische Wettermoderatoren, die qualvolle 40 Grad im Sommer bejubeln, ihr Fett weg!

via GIPHY

Und wir selbst können dem sofetischen, grillorgienneurotischen Nachbarn endlich die Worte sagen, von denen wir seit Jahren geträumt haben.

via GIPHY

Das Fernsehen staubt nun endlich Kaltwettermoderatoren aus dem Klimabunker ins Freie, die ausschwärmen, um Sofeten an ihren glühenden Sauna-Wohnungen zu befragen: „Finden Sie es nicht auch gerecht, dass nach 100 Hitzetagen endlich einmal 10 Tage wundervolle Kälte kommen?“

via GIPHY

Die Reaktionen auf die Befragung führen oft zu einer verzweifelten Suche nach warmer Kleidung.

via GIPHY

via GIPHY

Während Sofeten weiterhin mit ihrem von Gott vorgesehenen Narrenschicksal hadern und mit ihrer Minderintelligenz wie mit dem Unbill des Wetters* kämpfen…

via GIPHY

… feiern wir den ersten Winter seit langen Jahren

via GIPHY

und lassen dem Sinn für humorvollen Blödsinn freien Lauf.

via GIPHY

Und sollte es anders kommen? Dann nur nicht verzweifeln und aus geforenem Joghurt einfach sich selbst Schneeersatz basteln und sich daran laben! Auf einen schönen Winter 2016/17!

via GIPHY

KAUFTIPPS FÜR SOFETEN

KAUFTIPPS FÜR NORMALE




Hat Ihnen der Artikel gefallen? Als Einzelkämpfer bin ich für jede Unterstützung dankbar, damit auch weiterhin dieses Internetprojekt aufrechterhalten wird. Danke!