FC Bayerns mintgrünes Auswärtstrikot riecht nach Fisch

0
82

Der FC Bayern* hat sein Auswärtstrikot der Saison 2018/19 vorgestellt. Zur allgemeinen Überraschung und einheitlichem Einsetzen kommt es in einer Farbe daher, die offiziell als „Mintgrün“ bezeichnet wird.

Mintgrün hat eine Synästhesie mit Fisch!

Nicht nur die Fans sind erschüttert ob des ästhetischen Unfalls, auf den man angeekelt starrt und was die Marketingabteilung vielleicht beabsichtigt hat, um den Fokus auf die Werbeschriftzüge zu lenken.

In zärtlichem Mintgrün verwesender Fisch - ein Beweis für Werder Bremen Einfluss beim neuen Bayerntrikot?
In zärtlichem Mintgrün verwesender Fisch – ein Beweis für Werder Bremen* Einfluss beim neuen Bayerntrikot?

Erste Spieler mokieren sich darüber, dass die mintgrünen Shirts auch nach fauligem Fisch riechen. Bekanntlich gibt es die sogenannte „Synästhesie„, bei der Farberkennung und Geschmack im Gehirn auf skurrile Weise gekoppelt sind. Offenbar gibt es Spieler beim FC Bayern*, die dazu fähig sind. Das hatte der Designer natürlich nicht berücksichtigt, dass das eigentlich frische „Mintgrün“ im geschmacklichen Bereich eine faulige Fischnote erhält.

Andere Fachleute spekulieren darüber, dass der mintgrüne Trikotunfall überhaupt nicht auf einen engagierten Designer zurückgeht, sondern dass irrtümlich T-Shirts von Werder Bremen* mitgewaschen wurden. Das würde dann auch den Fischgeruch erklären.

Mintgrün als Vorgriff auf die Meisterfeier?

Oktoberfestprofis hingegen erinnert das mintgrüne Trikot an die Folgen reichhaltigen Alkoholkonsums, die sich meist in den frühen Morgenstunden an diversen Straßenrändern finden. Dass es in jedem Fall zum Kotzen aussehe, darin sind sich auch die Oktoberfestbayern einig!
Karlheinz Rummenigge verneinte übrigens Anfragen, ob dieser Ansatz ein Beleg dafür sei, dass man das Trikot hinsichtlich der bereits feststehenden Meisterfeier im Mai 2019 ersonnen habe – immerhin würden die oralen Folgen des Feierns auf dem Shirt nahezu unsichtbar bleiben. Der Präsident des FC Bayern* argumentierte zu recht, dass man mittlerweile Meisterschaften beim FC Bayern* nicht mehr feiere, sondern bayrische Schüler lediglich auf diese Weise das Aufaddieren lernen.

Eingefleischte Bajuwarenfans kritisierten, dass das Trikot immer die historischen Kerncharakteristika des Vereins und der Region wiederspiegeln solle.
Kritiker entgegneten, dass zumindest in dieser Hinsicht eine absolute Deckungsgleichheit vorliege, immerhin sei der FC Bayern* seit Jahrzehnten zum Kotzen.

Mintgrün als Tarnung?

Einige Möchtegernstrategen wollen in dem mintgrünen Auswärtstrikot einen raffinierten Trick des FC Bayern erkennen: Durch die farbliche Nähe zum durch den Klimawandel mittlerweile ausgebleichten Rasen wird ein Tarneffekt erzeugt, durch den die Bayern nahezu unsichtbar werden.
Leider funktioniert das nur auf dem Spielfeld, sonst könne man sich damit durchaus anfreunden, denn Meister werden die mit Geld bevorteilten Bayern sowieso, so ein Kritiker.

Die Bestia Negra wird zum Insecto verde menta

Psychologischer Vorteil für Real Madrid: Die einst gefürchtete, panthergleiche "Bestia negra" ist nun zum mintgrünen Insekt mutiert.
Psychologischer Vorteil für Real Madrid: Die einst gefürchtete, panthergleiche „Bestia negra“ ist nun zum mintgrünen Insekt mutiert.

Real Madrid begrüßte hingegen das neue Auswärtstrikot des FC Bayern. Der als „schwarze Bestie“ (bestia negra) bekannte Angstgegner wird nun weitaus harmloser, um nicht zu sagen lächerlicher als „mintgrünes Insekt“ (insecto verde menta) daherkommen. Ohne die psychologische Angstblockade wird man im Macholand Spanien vor dem Sieg gegen die Bayern, die Trikots in femininen Pseudofarben tragen, nicht mehr angstvoll zittern, sondern sich prächtig totlachen und nach der Insektenvernichtung ebenfalls.

Ob der FC Bayern nun die Auswärtsspiele der Saison 2018/19 fischstinkend und mit graziös-femininen Attitüden bestreiten wird, muss angesichts des neuen Trainer Niko Kovac bezweifelt werden. Es ist anzunehmen, dass bereits durch das Aufwärmprogramm das Mintgrün durch Schlamm und blutende Wunden überdeckt sein wird.
Gegend den Fischgeruch wird es allerdings nur bedingt helfen.




Hat Ihnen der Artikel gefallen? Als Einzelkämpfer bin ich für jede Unterstützung dankbar, damit auch weiterhin dieses Internetprojekt aufrechterhalten wird. Danke!